Auf dieser Seite finden Sie unser Informationsangebot, Termine und Literaturquellen zur Vertiefung. Wir würden uns freuen, Sie bald im Naturschutzgebiet begrüssen zu dürfen!

Der Naturschutzdienst Baselland führt Besuchergruppen gerne durch alle drei Gebiete. Die Rundgänge werden speziell auf das Niveau der Gruppen ausgerichtet und kosten in der Regel CHF 150.-.

Wir bieten Ihnen massgeschneiderte Exkursionen für alle Arten von Gruppen an: Egal ob Schulklasse, Firmenausflug oder Vogelschutzverein – wir unternehmen mit Ihnen eine spannende Führung, an der Sie aktiv teilnehmen können und Spannendes über Pflanzen, Tiere und Ökologie des jeweiligen Naturschutzgebietes erfahren. Themenvorschläge finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Oder wünschen Sie, ein bestimmtes Thema zu vertiefen? Wir haben in unserem Team Spezialistinnen und Spezialisten, die Ihr Wissen noch so gerne weitergeben. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit, wir stellen uns darauf ein.

Gutschein e1

Möchten Sie eine Exkursion verschenken? Sie können bei uns einen Gutschein für einen exklusiven Rundgang mit einer Rangerin oder einem Ranger bestellen.
Die Gutscheine erhalten Sie über unsere allgemeinen Kontaktangaben.

 
 
 
Vorschläge Reinacher Heide:

Biberspuren   Unsere Ranger zeigen Ihnen gerne die Spuren, die der Biber entlang der Birs hinterlässt. Sie erfahren Spannendes zur Lebensweise dieser Tiere, die in den letzten Jahren wieder in der Reinacher Heide heimisch geworden sind. Kein anderes Tier vermag seine Umgebung derart wirkungsvoll umzugestalten.

Orchideen   Die Reinacher Heide ist bekannt für Ihre Vielfalt an seltenen Orchideen. Auch vom Wegrand aus können Sie die wunderschönen Pflanzen entdecken. Besonders sehenswert im Frühling und Frühsommer.

Oase in der Birsstadt   Eine allgemeine Einführung in die Reinacher Heide. Was macht das Gebiet so wertvoll, weshalb steht es unter Schutz? Die Heide hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich – wir erzählen sie Ihnen gerne.

Natur und Kultur   Kombinieren Sie Natur und Kultur in Ihrem Anlass in der Reinacher Heide. Unmittelbar angrenzend ans Naturschutzgebiet befindet sich mit dem Forum Würth ein spannender Kunstraum, in dem auch regelmässig Events stattfinden.
     
Vorschläge Wildenstein:

Eichenhain   Der Eichenhain auf dem Wildenstein ist ein einzigartiges Relikt einer einst weit verbreiteten Kulturlandschaft. Die mächtigen Eichen sind teilweise über 500 Jahre alt. Derart alte Bäume sind selbst auch Lebensraum für Insekten, Vögel und Kleinsäuger. Auf dieser Führung erhalten Sie einen Gesamtüberblick – vom Eichenhain bis in die Details des einzelnen Baums.

Spechte   Spechte gehören zu den Vogelarten, die vom Eichenhain profitieren. Gleich mehrere einheimische Spechtarten brüten regelmässig auf dem Wildenstein. Unsere Rangerinnen zeigen Ihnen gerne, wo Sie hinschauen müssen und wie Sie die verschiedenen Spechtarten unterscheiden können.

     
Vorschläge Talweiher:

Biber   Auch im Naturschutzgebiet Talweiher lebt seit einigen Jahren ein Biber und hinterlässt deutliche Spuren. Auf der Führung machen Sie sich gemeinsam mit dem Ranger auf die Suche.

Amphibien   Die Talweiher sind ein Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung. Jedes Jahr wandern Erdkröten zu tausenden hierher, um zu laichen. Wollen Sie mehr über diese Tiere erfahren, als bloss jeden Frühling die Schilder und Auffanggräben am Strassenrand?

     

> Kontakt

weiherspazi2

Weiterlesen ...

Aufgrund der Covid-Vorsichtsmassnahmen ersetzen wir die verbleibenden Spaziergänge durch Infostand-Aktionen.

An den angegebenen Daten finden Sie beim Heidebrüggli unseren Informationsstand und erfahren vor Ort viel Wissenswertes über die Reinacher Heide.

Für kurze, individuelle Exkursionen ist Platz. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weiterlesen ...

Aufgrund der Covid-Vorsichtsmassnahmen ersetzen wir den verbleibenden Spaziergang durch eine Infostand-Aktion.

An den angegebenen Daten finden Sie beim Rastplatz unseren Informationsstand und erfahren vor Ort viel Wissenswertes über das Naturschutzgebiet Talweiher und die Biologie der beobachteten Pflanzen und Tiere.

Für kurze, individuelle Exkursionen ist Platz. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weiterlesen ...

Der Naturschutzdienst Baselland lädt Sie ein zu Streifzügen durch den Eichenhain auf dem Wildenstein. Auf dem jeweils ein- bis zweistündigen Rundgang zeigen die Naturschutzwartinnen und -warte, was es im Naturschutzgebiet zu entdecken gibt und informieren über die Biologie der beobachteten Pflanzen und Tiere.

Weiterlesen ...

2021 NSD Talweihertag FlyerA6 V1

Ob der Erlebnistag stattfinden kann oder nicht, entscheiden wir kurzfristig aufgrund der Pandemie-Situation. Wir informieren an dieser Stelle auf unserer Website.

Sechs Stände von 10 bis 17 Uhr

Am Sonntag, 30. Mai, gibt es viel zu entdecken rund um die idyllischen Talweiher, ganz hinten im Taleinschnitt der Ergolz zwischen Rothenfluh und Anwil: Der Naturschutzdienst Baselland stellt an sechs spannenden Ständen die Tier- und Pflanzenwelt des Naturschutzgebiets vor – zum Beispiel, welche Spuren der Biber hinterlässt, wie Sie den «Glögglifrosch» aufspüren oder wo die seltenen gelben Schwertlilien blühen.

Drei kostenlose Führungen

10:30 Biberspuren
12:00 Libellen
14:30 Amphibien
Die Führungen eignen sich für Erwachsene und Kinder. Treffpunkt für die Führungen ist beim Rastplatz.

Über das ganze Wochenende finden im Rahmen des «Festival der Natur» Veranstaltungen zum Thema Naturschutz in der ganzen Schweiz statt.

 

Erfreuen Sie sich mit uns zur Einstimmung an den Bildern des Erlebnistages Reinacher Heide im vorletzten Jahr:

_DSC2808.jpg_DSC2814.jpg_DSC2845.jpg_DSC2740.jpg_DSC2788.jpg_DSC2764.jpg_DSC2835.jpg_DSC2751.jpg_DSC2827.jpg_DSC2799.jpg_DSC2832.jpg_DSC2749.jpg_DSC2824.jpg_DSC2745.jpg_DSC2839.jpg

Faltblatt

Ein Faltblatt informiert über den Naturschutzdienst Baselland, seine Aufgaben sowie die Verhaltensregeln, die in den Schutzgebieten gelten. Ebenso sind die drei Schutzgebiete, in denen der Naturschutzdienst vorerst in Aktion tritt, kurz dargestellt. Die Naturschutzwartinnen tragen das Faltblatt auf sich und geben es gerne an Interessierte ab.

Sie können es hier als PDF herunterladen: Download (PDF)


Regeln in der Reinacher Heide

In der Reinacher Heide sind die Naturschutzregeln etwas strenger als in den übrigen Naturschutzgebieten. Dies liegt am besonders grossen Nutzungsdruck sowie daran, dass im Gebiet Grundwasser zu Trinkwasser aufbereitet wird. Zum besseren Verständnis und Überblick tragen die Rangerinnen und Ranger immer ein Faltblatt mit sich.

Sie können es hier als PDF herunterladen: Download (PDF)


Respect Nature

Danke, dass Sie die Natur respektieren. Die Natur ist Freizeit- und Lebensraum zugleich. Hier fühlen wir uns wohl, hier können wir entspannen, geniessen. Doch ob beim Sport oder auf Ausflügen: Wir teilen die Natur mit Pflanzen und Tieren. Je weniger wir deren Lebensräume stören, desto besser.

> Das Festival der Natur und das Bundesamt für Umwelt haben kurze Videoclips für Freizeit im Einklang mit der Natur gedreht.


< zurück zur Übersicht

Über die Schutzgebiete gibt es bereits einige Bücher und Publikationen. Wir haben die wichtigste Literatur für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen ...

Eine Stelle beim Naturschutzdienst

team2019

Per 1. April suchen wir eine neue Rangerin oder einen neuen Ranger.
> Mehr

Winterruhe

Wie ausgestorben wirken sie nun, die Naturschutzgebiete.

Weiterlesen ...

Corona-Information

corona plakat kanton

Weiterhin gelten auch in der Natur Vorsichtsmassnahmen.
> Mehr

Führungen

Unser massgeschneidertes Führungsangebot für sämtliche Gruppen und Themen.

> Information/Buchung

Kontakt

info@naturschutzdienst-bl.ch


Für spezifische Fragen: Unsere Kontaktstellen