Über die Schutzgebiete gibt es bereits einige Bücher und Publikationen. Wir haben die wichtigste Literatur für Sie zusammengestellt.

Reinacher Heide

Reinacher Heide, Exkursionsführer durch Naturschutzgebiete des Kantons Basel-Landschaft; LÜTHI, Roland, 2003. Reihe «Natur im Baselbiet», Heft 5. Verlag des Kantons Basel-Landschaft. ISBN 978-3-85673-661-3. Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim > Verlag Basel-Landschaft.

Das Naturschutzgebiet Reinacherheide, EGLIN, Willy; MOOR, Max, 1981. Sonderdruck aus «Tätigkeitsberichte der Naturforschenden Gesellschaft Baselland», Band 31, Liestal.

Naturschutzgebiet Reinacherheide, AMSTUTZ, Marcel, Faltblatt herausgegeben von den Gemeinden Arlesheim und Reinach und dem Amt für Raumplanung, Liestal. Das Faltblatt kann bei der Gemeindeverwaltung Arlesheim, Tel. 061 706 95 55, bei der Gemeindeverwaltung Reinach, Tel. 061 716 44 44, oder beim Amt für Raumplanung, Abt. Natur und Landschaft, Tel. 061 925 55 84 bezogen werden.

Wildenstein

Wildenstein, Exkursionsführer durch Naturschutzgebiete des Kantons Basel-Landschaft; LÜTHI, Roland, 2002. Reihe «Natur im Baselbiet», Heft 3. Verlag des Kantons Basel-Landschaft. ISBN 978-3-85673-650-7. Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim > Verlag Basel-Landschaft.

Naturschutzgebiet Wildenstein, AMSTUTZ, Marcel, Faltblatt herausgegeben von der Gemeinde Bubendorf und dem Amt für Raumplanung, Liestal. Das Faltblatt kann bei der Gemeindeverwaltung Bubendorf, Tel. 061 935 90 90 oder beim Amt für Raumplanung, Abt. Natur und Landschaft, Tel. 061 925 55 84 bezogen werden.

Talweiher

Tal bei Anwil, Exkursionsführer durch Naturschutzgebiete des Kantons Basel-Landschaft, LÜTHI, Roland, 2001. Reihe «Natur im Baselbiet», Heft 2. Verlag des Kantons Basel-Landschaft. ISBN 978-3-85673-644-6. Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim > Verlag Basel-Landschaft.

Kleiner Führer durch das Naturschutzgebiet Talweiher. Ein Naturerlebnis entlang des Lehrpfads. 2001. Faltblatt herausgegeben vom Basellandschaftlichen Jagdschutzverein BJV und dem Amt für Raumplanung, Liestal. Das Faltblatt kann beim Amt für Raumplanung, Abt. Natur und Landschaft, Tel. 061 925 55 84 bezogen werden.

 

< zurück zur Übersicht

Hitzesommer

2018 Hitze3 klein

In den Naturschutzgebieten zeigen sich die Folgen der Hitze und Trockenheit. Es gilt absolutes Feuerverbot.
> Mehr

Entdeckungs-Spaziergänge

Der Naturschutzdienst bietet in allen drei Gebieten gratis Spaziergänge unter naturkundiger Führung an.
Die nächsten Daten:
Reinacher Heide: 9. Sept. (Thema: Spinnen)
Wildenstein: 26. August

Rückblick Erlebnistag

2018 NSD Wildensteintag FlyerA6 V1 web

> Bildergalerie

Führungen

Unser massgeschneidertes Führungsangebot für sämtliche Gruppen und Themen.

> Information/Buchung

Sommerzeit im Naturschutzgebiet

Nach dem regen Treiben im Frühjahr ist es nun ruhiger geworden in der Natur: Das Gequake der Frösche ist fast verstummt und auch von der Vogelschar ist nicht mehr viel zu hören. Viele Tiere widmen sich nun der Aufzucht ihrer Jungen und wollen nicht gestört werden.

Weiterlesen ...